Zum Hauptinhalt springen

Schnupperkurs Agility

Im Schnupperkurs lernen Anfänger die Grundlagen von Agility in Theorie und ganz viel Praxis. Der Schnupperkurs startet jeweils im Frühjahr. Trainiert wird einmal pro Woche bei einem Trainer-Team. Die Teilnahme am Schnupperkurs ist auch ohne eine Vereinsmitgliedschaft möglich.

Dem Mensch-Hund-Team wird beigebracht, wie sie die verschiedenen Hindernisse, am Anfang nur Sprünge und Tunnel, gemeinsam bewältigen.

Die Übungen werden durch Belohnungen positiv verstärkt.

Wenn die Parcours anspruchsvoller werden, muss der Mensch noch verschiedene "Wechsel" erlernen, d.h., er lernt, wie er während des Laufes die Führseite wechselt (von rechter Hand auf die linke Hand und umgekehrt), damit er den Hund dann einfacher weiterführen kann.

Mensch und Hund brauchen für die Teilnahme am Schnupperkurs wenig Voraussetzungen. Sie sollten beide Spaß an Bewegung haben, der Hund sollte mindestens 8-10 Monate alt sein, "Sitz" und "Platz" beherrschen, sowie vom Menschen abrufbar sein.

Am Anfang des Schnupperkurses liegen die Stangen der Sprunghürden noch am Boden. Erst wenn die Hunde weit genug in der Ausbildung sind, und natürlich mindestens 1 Jahr alt, also körperlich ausgewachsen, werden diese Stangen in kleinen Schritten hochgelegt.

Zum Ende des Schnupperkurses, der bis Ende Oktober eines Jahres läuft und pauschal 120€ kostet, kann das Team Mensch/Hund bei regelmäßiger Teilnahme einen einfachen Parcour selbständig bewältigen. Dieses ist dann der ideale Zeitpunkt, zu entscheiden, ob der Spaß beider groß genug ist, um dann in den Verein einzutreten und weiter zu trainieren.

Agility Schnupperkurs 2020!

Du möchtest dabei sein? Dann melde dich an um uns und den Sport kennzulernen! Der erste Termin ist kostenlos.

Anmelden

Aktuelle Anmerkung

Im Jahr 2020 startet der Schnupperkurs erst am Donnerstag, dem 14.05.2020, da vorher CORONA-bedingt der Platz für alle Veranstaltungen gesperrt war.

Auf dem Platz gelten die Abstands- und Hygiene-Regeln.

Fragen und Antworten zum Schnupperkurs

Der Schnupperkurs startet im Frühjahr und läuft bis in den Oktober hinein. In dieser Zeit findet das Training durchgängig einmal pro Woche statt.

Im Jahr 2020 ist der Schnupperkurs am Donnerstag Abend. Corona-bedingt konnten wir erst im Mai starten.

Beim ersten Termin bring bitte den Impfpass und einen Nachweis einer Hunde-Versicherung mit. Im Impfpass muss eine gültige Tollwut-Impfung eingetragen sein.

Da wir im Training mit positiver Verstärkung arbeiten, bring bitte ein Lieblingsspielzeug des Hundes und auch Leckerlies mit.

Der Hund sollte vor dem Training keine große Futterportion erhalten haben, denn mit vollem Bauch läuft's sich nicht gut. ;-)

Der Hund sollte mindestens 8-10 Monate alt und körperlich gesund sein. Um alle Geräte trainieren zu können, muss der Hund ausgewachsen und je nach Hunderasse etwa zwischen 1 und 1,5 Jahre alt sein.

Der Hund sollte "Sitz" und "Platz" beherrschen, sowie vom Menschen abrufbar sein.

Der Schnupperkurs kostet pauschal 120€. Während der Laufzeit des Kurses kannst du an allen wöchentlichen Terminen teilnehmen. Es macht nichts, wenn du zwischendurch mal einen Termin (z.B. durch Urlaub) nicht wahrnehmen kannst. Die einzelnen Geräte werden regelmäßig im Training wiederholt so dass niemand "abgehängt" wird.

Eine Bitte: Sag bitte vorher den Trainern Bescheid, wenn du nicht kommen kannst.

Kurze Antwort: Ja!

Im Schnupperkurs sehen wir jedes Hund-Mensch-Team individuell an und passen die Übungen darauf an. Meistens ist nicht nur ein Trainer vor Ort, sondern zwei. Je nach Kenntnisstand der Teilnehmer können wir dadurch die Teilnehmer in kleine Gruppen aufteilen, die passende Trainingsübungen erhalten.

Bitte melde dich in diesem Fall über unser Kontaktformular für den Schnupperkurs an.

Im Schnupperkurs sind maximal 8 Mensch-Hund-Teams. Je nach Anzahl der Teilnehmer teilen wir den Kurs vor Ort in kleinere Übungsgruppen auf, die dann in unterschiedlichen Bereichen trainieren können. Das Trainingsgelände ist komplett eingezäunt und noch einmal in zwei große Übungsareale mit einem Zaun unterteilt. Dadurch ist genug Platz vorhanden damit alle Abstand halten und sich keine Hunde "ins Gehege" kommen.

Impressionen vom Agility